Kommissionierstationen im zentralen ASKO-Verteilzentrum

ASKO, Norwegen: Automatisierung des Verteilzentrums

ASKO ist der größte Lebensmittelgroßhändler und -vertreiber in Norwegen und gehört zur NorgesGruppen-Kette mit über 1.800 Filialen. ASKO investierte in die Automatisierung seines Verteilzentrums, um den gesamten Materialfluss an haltbaren Lebensmitteln wettbewerbsfähig und effizient abwickeln zu können.

Einsparungen bei den Lagerkosten von über 20 Prozent

In den fünf Jahren der Kooperation mit Swisslog hat ASKO das Artikelsortiment verdoppelt und ist viermal effizienter geworden als vor der Automatisierung.

Jede Woche durchlaufen bis zu einer halben Million Artikel die 22 Kommissionierstationen im Verteilzentrum.

Lagenkommissionierer zum Depalettieren im zentralen ASKO-Verteilzentrum
Automatisierung umfasst Umfüllroboter

Kontinuierliche Optimierung 

Die Partnerschaft zwischen ASKO und Swisslog ist auf kontinuierliche Optimierung und die zukünftige Entwicklung fokussiert.

Das Swisslog-Team aus 17 Servicetechnikern vor Ort übernimmt vorbeugende Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten.

Hochregallager mit Swisslog Vectura-Regalbediengeräten im zentralen ASKO-Verteilzentrum
Vectura-Regalbediengeräte von Swisslog
Jakob Spone, Technischer Leiter, ASKO

Mit mehr als 12.000 unterschiedlichen Produkten, einer maximalen Antwortzeit von 5 Stunden und durchschnittlich 3.500 Bestellungen pro Tag sind wir auf die effizienteste und intelligenteste Intralogistik angewiesen. Daher entschieden wir uns für die Automatisierung – und für genau diese Lösung von Swisslog.

Jakob Spone, Technischer Leiter, ASKO

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay