Wählen Sie ein Land:

Land

AutoStore: platzsparendes Lager- und Kommissioniersystem für Kleinteile

Stehen auch Sie vor der Herausforderung, eine steigende Anzahl von kleinen Artikeln platzsparend und flexibel zu managen? AutoStore ist eine hocheffiziente robotergestützte Lager- und Kommissionierlösung, die sich leicht in existierende Gebäude integrieren lässt.


Lagern und Kommissionieren mit dem kompakten Robotersystem AutoStore

AutoStore ist eine leistungsfähige und dabei einfache Lösung zur schnellen Abwicklung von Kleinteilebestellungen mit Hilfe von Robotern. Dank des speziellen Designs, bei dem Behälter direkt übereinander gestapelt und mehrere Artikel in einem einzigen Behälter gelagert werden, wird die vorhandene Lagerfläche besser genutzt als bei anderen automatisierten Systemen.

Das System lernt von alleine, welche Produkte häufig gebraucht werden und lagert diese entsprechend zuoberst. 

Die Nummer 1: Swisslog ist mehr als 270 Projekten weltweit führender Autostore Integrator

AutoStore: Modulares Design mit Spezialitäten von Swisslog

Wie auch immer Ihr Gebäude aussieht, AutoStore lässt sich optimal in und um Strukturen wie Säulen, Boden-Höhenunterschiede oder sonstige räumliche Eigenheiten konzipieren. Auch breite Tunnels oder schmale Brücken sind möglich. Entdecken Sie mit den Punkten unten die Komponenten von AutoStore and die Extras von Swisslog…

AutoStore System Design und Engineering von Swisslog
  • AutoPiQ Roboter Picking

    AutoPiQ verbindet die Leistungsfähigkeit von AutoStore mit der Perfektion intelligenter Robotik. Der Roboter kann an Ports (hier Port-zu-Port-Picking, zum Beispiel zur Vorkommissionierung) installiert werden. Per Videosystem werden unterschiedliche Artikel erkannt und geeignete Greifpunkte für das Picken automatisch ermittelt.

    Die Vorteile:

    • Verringerte Abhängigkeit von menschlicher Arbeitskraft
    • Unkomplizierte Bewältigung von Auftragsspitzen
    • Erleichterte Auftragsabwicklung durch Vorkommissionierung, z. B. über Nacht
    • Weniger Retouren aufgrund höherer Genauigkeit
    • Nahtlose Integration in beliebige WM -Systeme
  • Roboter Black Line

    Der AutoStore Black Line ist der Hochleistungsroboter. Wie die Red Line fährt er oben auf dem System und holt mit Hebebänder und einer Gripperplatte die benötigten Behälter aus dem Grid. Im Vergleich mit dem Red Line ist er etwa halb so gross und benötigt damit weniger Platz auf dem Grid.

    Die Behälter werden im Robotergehäuse aufgenommen. Dank geringerem Gewicht und innovativen Antriebstechnologien kann er schneller beschleunigen und fahren als der Red Line. Mit der Black Line sind somit höhere Roboterdichten und Durchsatz auf gleicher Fläche möglich.

    Durch die Verwendung eines höheren Gehäuses kann nur der Black Line den höchsten 425 mm Behälter transportieren.

     

  • Fördertechnik-Anbindung

    Durch die so genannten Transfer Ports werden Fördertechnologien von Swisslog direkt mit AutoStore integriert. So müssen die Kommissionier-Arbeitsstationen nicht notwendigerweise direkt am AutoStore System positioniert werden.

    Zur Erleichterung von Verpackungsvorgängen schafft Swisslog mit Leichtgutförderern außerdem den reibungslosen Übergang zu Gewerken von Drittanbietern, wie zum Beispiel:

    • Kartonaufrichter
    • Kartonverschließer
    • Kartonverdeckler
    • Etikettierer
    • Waagen
    • Palettierer
  • Conveyor Port mit Pick-by-Light

    Wie alle Standard Ports von AutoStore kann auch der Conveyor Port zur Ein- oder Auslagerung von Produkten genutzt werden. Durch die softwaregesteuerte Pick-by-Light-Funktionen von Swisslog (Lichtstrahl zeigt das Entnahmeabteil und Lichtpunkt den Zielbehälter) werden die Mitarbeitenden zusätzlich geführt.

    Dies steigert die Pickgenauigkeit sowie die Geschwindigkeit und Mitarbeitende sind schnell eingelernt.

  • Grid und Lagerbehälter

    Das Aluminiumgrid ist das Grundgerüst von AutoStore und bestimmt die Lagerkapazität des Systems. Es hält die Behälter an Ort und Stelle und ist zugleich die Fahrschiene für die Roboter. Auf dem Grid verlaufen Fahrschienen in X- und Y-Richtung, so dass die Roboter auf die Lagerpositionen innerhalb des Grids zugreifen können.

    Ob ein Lagerbehälter nur mit einem einzigen Artikel oder tausenden Kleinstteilen bestückt wird, orientiert sich allein an den individuellen Anforderungen. Zur einfacheren Handhabung kann der Innenraum der Lagerbehälter mit Längs- und Querteilern weiter angepasst werden. Bei einheitlicher Grundfläche sind drei Behältertypen in unterschiedlichen Höhen erhältlich.

  • High Performance-Kommissionierstation

    Alle Standard-Ports von AutoStore können zur Ein- oder Auslagerung von Produkten verwendet werden. 

    Damit Bestellungen den Empfänger noch schneller erreichen, können AutoStore Arbeitsstationen mit weiteren Technologien optimiert werden. Die Software SynQ oder SAP EWM führt die Kommissionierer/Innen mittels höchst benutzerfreundlichen User-Dialogen durch den Picking-Prozess.

    Durch Pick-by-Light (Lichtstrahl zeigt das Entnahmeabteil und Lichtpunkt den Zielbehälter) werden die Mitarbeitenden zusätzlich geführt. Dies steigert die Pickgenauigkeit sowie die Geschwindigkeit und Mitarbeitende sind schnell eingelernt.

    Unsere Softwarelösungen optimieren die Hitrate im Batchpicking durch Gruppieren von Aufträgen und deren Auftragspositionen. So werden durch einen Algorithmus Aufträge parallel schneller abgearbeitet und unnötige Transporte von Autostore Behälter minimiert.

    Die Zielbehälter sind direkt auf mobilen Wagen platziert oder werden durch Fördertechnik zur Verpackung oder Versand weitergegeben. 

     

  • Hebebänder Reinigungsstation

    Die von Swisslog entwickelte Hebebänder-Reinigungsstation wird auf der Service-Plattform ausserhalb des Grids montiert. Roboter können so bequem auf den Fahrschienen reingeschoben werden.

    Durch das kontrollierte Herablassen der Gripperplatte des Roboters innerhalb der eingerahmten Zelle können die Hebebänder manuell kontrolliert und rasch gereinigt werden.

    Dank der speziellen Vorrichtung erflogt die Reinigung schneller und ohne Zerknittern der Hebebänder, was die Lebensdauer des Roboters erhöht.

  • Roboter Red Line

    Das Arbeitstier des AutoStore Systems ist der Standard Red Line Roboter. Wie der Black Line fährt er oben auf dem System und holt mit Hebebänder und einer Gripperplatte die benötigten Behälter  aus dem Grid. Der Red Line ist mit den Behältern mit der Höhe 220 und 330 mm kompatibel.

    Mit seinen 8 Rädern bewegt er sich auf den Fahrschienen des Grids zu den Kommissionier-Ports oder an die Ladestation.

    Der mit 12 Volt Bleigelbatterien betriebene Red Line Roboter fährt mit 3,1 m/s. Mit energieeffizienten Motoren und regenerativem Strom verbraucht der AutoStore Red Line etwa 100 W – 1/10 eines Toasters

  • Aseismische Gridmodule für hohe Stabilität

    Spezielle AutoStore Grid Stabilisierung für besseren Schutz bei seismischen Bewegungen

    Seismische Aktivitäten in verschiedenen Teilen der Welt könnten für AutoStore eine Herausforderung darstellen, da sich diese allenfalls auf die Fahrschienen oder die Stabilität des Grids negativ auswirken könnten. Dank der von Swisslog entwickelten aseismischen Gridmodulen verfügt das System jedoch über eine erhöhte Widerstandsfähigkeit im Falle seismischer Aktivitäten

    Die erdbebensicheren Türme von Swisslog fügen sich nahtlos in das AutoStore Grid ein und haben sich in vielen Anlagen in Gebieten mit hoher Seismizität bewährt. Die aseismische Gridstruktur bieten einen erhöhten Schutz vor lokalen seismischen Aktivitäten, ohne die Leistung von AutoStore zu beeinträchtigen oder künftige Systemerweiterungen zu behindern. 

    Je nach den Beschaffenheit des Bodens können der Abstand zwischen den Türmen und die Art der Verankerung angepasst werden, um die lokalen seismischen Aktivitäten optimal zu berücksichtigen. 


  • Sensoren Reinigungsstation

    Die AutoStore Sensoren Reinigungsstation ist eine Swisslog Entwicklung

    Eigens von Swisslog entwickelt wurde die Sensoren-Reinigungsstation. Sie ist fest im Grid in einer Zelle fixiert. Die Roboter fahren über die Zelle und die Sensoren, welche die Roboter für Wegmessungen benötigen, werden von Staub gereinigt. So können die Roboter länger mehr leisten.

    Zudem sind weniger manuelle Reinigungen notwendig. Insgesamt minimiert der Kunde dadurch seine Wartungskosten.

  • AutoStore Service Plattform

    Die Serviceplattform ist die standardmässige Wartungsbühne, welches jedes AutoStore System braucht. Von hier kann man die Roboter abrufen und bequem für Reinigungen oder Wartungen über die Serviceluke in den Servicebereich fahren.

    Über die Luke können Servicetechniker ebenfalls für Wartungen auf das Grid einsteigen.

  • Software Swisslog SynQ & SAP EWM

    SynQ verknüpft Steuerungsfunktionen von AutoStore mit kundenspezifischen Komponenten wie vorhandenen ERP-, LVS- und MFCS Installationen oder automatisierten Lösungen der Materialflusssteuerungs-Systeme (Förderanlagen, Palettensysteme, FTS etc.). Schnell und einfach eingerichtet, synchronisiert und optimiert SynQ alle Lagerprozesse und schaff t auf allen Ebenen in Echtzeit absolute Transparenz.

    SynQ von Swisslog:

    • Eine praxiserprobte Plattform mit weit über 400 Kundeninstallationen
    • Kompatibel mit allen gängigen ERP-Systemen von Drittanbietern
    • Cloudbasiert wie auch on-premise nutzbar
    • Modular konzipiert und unbegrenzt erweiterbar

     

    SAP EWM

    Über die Verknüpfung von AutoStore mit SAP EWM ebnet Swisslog den Weg hin zu einer ganzheitlichen Materialflusssteuerung mit einem breiten Funktionsspektrum. SAP EWM lässt sich mühelos und ohne Schnittstellenprobleme in vorhandene SAP-Strukturen einbinden und tief integrieren – als
    dezentral agierendes System oder eingebettet in SAP S/4 HANA Umgebungen.

    Die Leistungen von Swisslog als SAP Silver Partner umfassen unter anderem Folgendes:

    • Integration der von AutoStore generierten Daten in die Funktionalität von SAP EWM
    • Migration SAP WM auf SAP EWM
    • EWM-Einführung voll integriert in die Warehousing-Prozesse mit oder ohne Automatisierungstechnik
    • Erstellung von EWM-Templates für Kunden mit mehreren Standorten zur Standardisierung der Logistikprozesse im Unternehmen
    • 24/7-Support (Level 2 & 3) für alle von SAP EWM verwalteten Abläufe (Eigen- und Fremdanlagen)

    Erfahren Sie mehr.

Das zukunftssichere Lagersystem AutoStore mit Robotern

Das modulare und skalierbare Design macht das AutoStore System zukunftssicher: Sie benötigen mehr Leistung? Dann fügen Sie weitere Roboter hinzu. AutoStore ist äußerst flexibel und kann ohne große bauliche Maßnahmen in vorhandene Gebäude integriert werden. Aufgrund seiner hohen Redundanz gibt es keine Stillstandzeiten, wenn ein Roboter ausfällt. In diesem Fall übernimmt einfach ein anderer Roboter die Aufgabe des ausgefallenen Roboters.

Jeder Roboter ist energieeffizient und verbraucht nur 0,1 kW/h – das ist etwa so viel wie ein Toaster bei 6 Robotern! Dieser niedrige Energieverbrauch und die geringen Wartungskosten schlagen sich in günstigen Gesamtbetriebskosten nieder.

Durch Beseitigung der Laufwege für die Kommissionierer bietet AutoStore eine hocheffiziente Abwicklung an integrierten Ware-zu-Person-Arbeitsplätzen zu niedrigen Investitionskosten.

Vorteile mit AutoStore von Swisslog

  • Optimierte Leistung

    Optimierte Leistung

    Das vorkonfigurierte AutoStore Softwarepaket bietet maximale Leistung und flexible Ressourcenplanung. Durch SAP/EWM-Anbindung können Prozesse aufeinander  abgestimmt und Ressourcen besser geplant werden.

  • Spitzenzeiten

    Meistern von Spitzenzeiten

    Durch Hinzufügen innovativer ItemPiQ Roboterzellen kann die Leistung von AutoStore an Spitzenzeiten erhöht werden und Mitarbeiter bei monotonen Aufgaben entlastet werden. 

  • Nummer eins

    Führender Integrator weltweit

    Wir haben weltweit bereits mehr als 270 Projekte verkauft und kennen die Herausforderungen im Realisieren von AutoStore Anwendungen.

Was spricht für die Swisslog Erfahrung mit AutoStore?

  • Wir haben weltweit bereits mehr als 270 Projekte verkauft und kennen die Herausforderungen im Realisieren von AutoStore Anwendungen.
  • Einfache Integration des Systems in andere Swisslog Subsysteme, darunter Förderer, Roboter und Software, dank vordefinierten Standards.
  • Bereit für zukünftiges Wachstum: AutoStore kann mit manuellen Kommissionierstationen verwendet oder mit der ItemPiQ Roboterzelle von Swisslog kombiniert werden. So haben Sie die Möglichkeit, die Kommissionierung schrittweise zu automatisieren.
  • Integriert in die SynQ Software von Swisslog. Nebst den Kernfunktionalitäten für AutoStore erhalten Sie Zugriff auf Analysetools. Mit deren Hilfe können Sie ihr Lager besser evaluieren und Entscheidungen treffen. Bewährte Algorithmen und Prozesse sowie ergonomische Bildschirme für das Bedienpersonal sorgen für maximale Leistung des gesamten Systems.
  • Standardanbindung von AutoStore an SAP/EWM gewährleistet niedrige Integrationskosten und maximale Flexibilität bei der Arbeitsplanung. Ressourcen können somit besser im Voraus geplant werden. 
Roland Brack, Gründer Brack.ch

Wir haben eine Lösung, die funktioniert und nicht nur die Zufriedenheit unserer Kunden, sondern auch höchste Profitabilität gewährleistet.

Roland Brack, Gründer von Competec/BRACK.ch
Cookie-Einstellungen OK

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen