Synergien bündeln aus zwei Regionen – Zusammenschluss bei Swisslog: Antonio Trioschi übernimmt Region EMEA

Swisslog schafft eine starke Region EMEA für gebündelte Synergien und breitere Kompetenzen / Meilenstein für gezielte Prozesse und Synergien / Zusammenschluss bündelt Kompetenzen aus zwei Regionen / Effiziente Organisation unter Berücksichtigung geographischer Schwerpunkte / Erzielen nachhaltiger Ergebnisse

Buchs, 2. September 2020 – Um Kompetenzen optimal zu bündeln und den Service für ihre Kunden weiter zu optimieren, hat sich Swisslog zu einer Anpassung der regionalen Struktur entschieden. Das Zielbild hierbei ist eine starke EMEA-Region (Europe, Middle East & Africa) mit rund 1.000 Mitarbeitenden: Synergien und länderübergreifende Nutzung von Kompetenzen werden noch stärker fokussiert sowie gleichzeitig wird die Kundennähe durch lokale Strukturen gestärkt.

Die neue EMEA-Region von Swisslog ist ab dem 1. September 2020 operativ und wird von Dr. Antonio Trioschi geleitet. Antonio Trioschi ist seit vielen Jahren bei Swisslog und war bisher für die Region Greater Europe verantwortlich. Er verfügt über eine umfassende Management-Erfahrung in der Intralogistik, in der Unternehmensentwicklung sowie der Durchführung internationaler Change-Projekte. Daniel Hauser, bisher verantwortlich für die Region Central Europe & Middle East, wird sich neuen Herausforderungen innerhalb des Unternehmens stellen.

Swisslog als starker Partner in der Logistik

Swisslog bleibt weiterhin starker Partner für innovative Lösungskonzepte und erfolgreiche Projektabwicklung. Dr. Christian Baur, CEO von Swisslog: „Dieser Schritt sichert den Zugang zu europaweiten Ressourcen und Expertise. So sind wir in der Lage, bei allen Anforderungen reaktionsfähig zu sein und schnell zu handeln“.

Erfahrung und Kompetenz in Europa als Erfolgsfaktor

Europa ist mit dem Hauptsitz in der Schweiz von entscheidender Bedeutung für Swisslog. Dort konnte das Unternehmen über die letzten Jahrzehnte führende Kundenbeziehungen etablieren. Dazu zählen unter anderem Roche, AMAG, die Migros genauso wie Competec/BRACK.CH. Swisslog baute aus der Region Central Europe ebenfalls die Marktpräsenz im Nahen Osten auf – in den letzten 11 Jahren wurden 15 Aufträge in UAE, Saudi-Arabien und Kuwait gewonnen und ein lokaler Swisslog Standort etabliert. In Deutschland vom Standort Dortmund prägt Swisslog die Logistikbranche unter anderem mit Grossprojekten für dm-drogerie markt mit neusten daten- und robotergesteuerten Intralogistik-Lösungen. Im erweiterten Europa Raum ist Swisslog darüber hinaus mit 10 Länderstandorten, von Spanien bis nach Schweden präsent. Zu namhaften Projekten der letzten Jahre zählen hier unter anderem ASDA (Grossbritannien), Varner (Schweden), TJ Morris/Home Bargains (Grossbritannien), La Doria (Italien) sowie ASKO (Norwegen).

Hauptsitz von Swisslog bleibt die Schweiz

Die Schweiz bleibt Hauptsitz von Swisslog. Dr. Christian Baur: „Die Schweiz und unser Hauptsitz hier sind in der Kultur von Swisslog und in unserer Marke verankert. Dies prägt unsere Arbeit weltweit.“

Über Swisslog

Swisslog ist führend auf dem Gebiet der daten- und robotergesteuerten automatisierten Logistiklösungen und bietet zuverlässige, modulare Servicekonzepte an. Als Partner zukunftsorientierter Unternehmen setzen wir neue Standards in der Lagerautomatisierung – für zukunftssichere Produkte und Lösungen. Swisslog ist Teil der KUKA Gruppe. Unsere Kunden vertrauen auf die Kompetenz und den persönlichen Einsatz von über 14.000 engagierten Mitarbeitenden weltweit.
www.swisslog.com
www.kuka.com

 

Newsmeldung herunterladen

Cookie-Einstellungen OK

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen