Coca-Cola Amatil entscheidet sich für ACPaQ von Swisslog, eine marktführende vollautomatische Lösung für Mischpaletten 

Buchs, 08. Februar 2018 – Coca-Cola Amatil (NZ) hat Pläne für einen umfassenden Ausbau seines Verteilzentrums in Auckland/Neuseeland angekündigt, der 2018 erfolgen soll. Die robotergestützte ACPaQ-Lösung, eine Innovation von Weltrang, ist die neueste Entwicklung, die aus der gebündelten Robotik- und Intralogistik-Kompetenz von Swisslog und KUKA hervorgegangen ist.

22. März 2018

Swisslog wurde mit der Implementierung seines robotergestützten Kommissioniersystems ACPaQ beauftragt. ACPaQ verbindet Robotiklösungen für Palettierung und Depalettierung mit der CycloneCarrier-Shuttle-Technologie und ermöglicht einen vollautomatischen Prozess mit hohem Durchsatz und zuverlässiger Kommissionierung.

Amatil verwendet schon seit 2007 ein vollautomatisches Palettenlagersystem. Der Umstieg auf die robotergestützte Kommissionierung hilft dem Unternehmen, immer anspruchsvollere Kundenanforderungen zu erfüllen und dabei Kosten zu sparen und die Qualität, Effizienz und Prognostizierbarkeit seiner Betriebsabläufe zu erhöhen. 

John Truscott, General Manager Supply Chain für Coca-Cola Amatil (NZ), geht davon aus, dass das neue System dem Unternehmen ermöglichen wird, eine höhere Nachfrage und steigende Liefererwartungen seitens von Kunden zu erfüllen. 

„Wir sind begeistert von dieser Technologie und den Vorteilen, die uns das vollautomatische Behälterkommissioniersystem bietet. Damit sind wir für die Weihnachtssaison 2018 bestens gerüstet“, sagt Truscott.

„Das gesamte Kommissioniersystem wird mithilfe der SynQ-Software von Swisslog integriert, die auch die automatische Depalettierung in Einzelbehälter steuert.“ 

Das Kernstück des neuen Systems sind drei RowPaQ-Roboterzellen, die je bis zu vier Behälter gleichzeitig handhaben und bis zu 1 000 Behälter pro Stunde auf lieferfertige Mischpaletten stapeln können. Dies ist ein deutlich höherer Durchsatz als bei existierenden robotergestützten Mischpalettierern. Diese Roboter sind außerdem mit speziellen Greifern ausgestattet, die für die schnelle, vorsichtige und präzise Handhabung von nahezu allen Kartons und Schrumpffolienverpackungen geeignet sind. Die Lösung ist komplett skalierbar; zur Steigerung des Durchsatzes können je nach Bedarf zusätzliche RowPaQ-Zellen hinzugefügt werden.

Die neue Lösung enthält auch CycloneCarrier, das Multilevel-Shuttlesystem von Swisslog, das die Roboter schnell mit sequenzierten Behältern versorgt und mit der Paletten- und Behälterfördertechnik verbunden ist. 

Das ACPaQ-System wird im Lauf des Jahres als Ersatz für ein manuelles, sprachgesteuertes Kommissioniersystem installliert. Es wird an das vorhandene automatische Palettenlager angebunden, damit ein nahtloser Betrieb gewährleistet ist.

Sean Ryan, Head of Sales & Consulting bei Swisslog Pty Ltd sagt: „Coca-Cola Amatil ist marktführend, wenn es um den Einsatz neuer Technologien geht, um langfristige Geschäftsanforderungen zu erfüllen. Wir freuen uns sehr auf eine gute Zusammenarbeit. Das modulare Design von ACPaQ wurde eigens entwickelt, um bei steigender Nachfrage zusätzliche Kapazitäten hinzuzufügen.“ Dieses neue Projekt setzt die enge Beziehung zwischen Swisslog und Coca-Cola Amatil, einem führenden Anbieter im Food & Beverage-Sektor in Neuseeland, fort. 

Über Swisslog

Swisslog realisiert führende Automatisierungslösungen für zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtungen, Lager und Verteilzentren. Wir bieten integrierte Systeme und Services aus einer Hand – von der Planung und Konzeption über die Realisierung bis zum Service über die gesamte Lebensdauer unserer Lösungen. Hinter dem Erfolg des Unternehmens stehen weltweit 2 500 Mitarbeitende sowie Kunden in über fünfzig Ländern.

www.swisslog.com

Swisslog ist Mitglied der KUKA-Gruppe, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen.

www.kuka.com

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay