Wählen Sie Ihren Standort:

Land

AutoStore System Design und Engineering von Swisslog

AutoStore-ROI in Rekordzeit mit führendem Integrator: Swisslog erreicht den Meilenstein von 300 Projekten

Swisslog, der weltweit führende Integrator von AutoStore, hat 300 Projekte auf der ganzen Welt abgeschlossen. Die Anwendungen reichen von Micro Fulfillment Centern über isolierte Systeme bis hin zu grösseren, voll integrierten Lösungen. Zu den Vorteilen der Automatisierung gehören ein schnellerer Betrieb, ein höherer Durchsatz und bessere Arbeitsbedingungen. Die AutoStore Investition amortisiert sich in der Regel innerhalb von zwei Jahren.

21. Februar 2022


Das Jahr 2022 ist ein Meilenstein für Swisslog, einem weltweit führenden Anbieter von automatisierten Intralogistik-Technologien und dem global führenden Integrator von AutoStore. Inzwischen hat das Unternehmen 300 AutoStore-Projekte in über 26 Ländern auf der ganzen Welt mit insgesamt mehr als 7 Millionen Behältern und nicht weniger als 10.000 Robotern verwirklicht.

Mit 300 Projekten weltweit sind wir die AutoStore-Experten und kennen die Herausforderungen unserer Kunden.

Markus Kirchhoff, Leiter der Business Unit AutoStore Europa bei Swisslog

"Wir sind in der einzigartigen Lage, Unternehmen bei der Transformation ihrer automatisierten Lagerabläufe zu unterstützen – von einfachen, eigenständigen AutoStore-Systemen bis hin zu einigen der grössten und komplexesten Installationen. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist so gross, dass wir bis Juni 2022 unsere Standortbasis wahrscheinlich von 300 auf 350 Projekte erhöht haben werden", sagt Kirchhoff.

ROI innerhalb von zwei Jahren

Swisslog-Kunden erreichen in der Regel von nur innerhalb zwei Jahren einen Return on Investment (ROI) für AutoStore-Installationen. Darüber hinaus ergeben sich schnell zahlreiche Vorteile, wie z. B. die Möglichkeit, mit der gleichen Belegschaft mehr zu erreichen, dazu gleichbleibend höhere Qualitätsstandards und ein schnellerer, höherer Durchsatz pro Mitarbeiter. Automatisierung führt auch zu besseren Arbeitsbedingungen und eine höhere Arbeitszufriedenheit.

Die 300 AutoStore-Projekte, die Swisslog bis heute durchgeführt hat, zeigen, dass das Unternehmen über ein breites Design- und Implemetierungsspektrum verfügt. Die Projekte verteilen sich grob auf drei Hauptkategorien: Micro Fulfillment Center (MFC), kleinere isolierte Systeme und grosse, komplexe, voll integrierte Lösungen.

Einrichtung von Micro Fulfillment Centern innerhalb von sechs Monaten

Micro Fulfillment Center werden immer beliebter und dienen in der Regel zur Umfunktionierung bestehender Einrichtungen, z. B. eines Einzelhandelsgeschäfts. Sie ermöglichen eine optimale Customer Experience und machen sich normalerweise in nur sechs Monaten bezahlt. Zu den jüngsten Projekten von Swisslog gehören Installationen für SKUtopia, Australien, Peapod, USA, und HEB, USA. 
 
SKUtopia arbeitet mit Swisslog zusammen für ein neues automatisiertes Micro Fulfillment Center mit 24/7 Click and Collect
SKUtopia arbeitet mit Swisslog zusammen, um ein automatisiertes Micro Fulfillment Center (MFC) in Sydney, Australien, einzuführen. Das neue MFC ermöglicht bis zu 300 Unternehmen die Skalierung von einem bis 10.000 Aufträgen. Als Fourth Party Logistics (4PL) bietet SKUtopia Hauszustellung und automatisierte Click-and-Collect-Funktionalität mit 24/7-Verfügbarkeit sowie Bestandsverwaltung, Bestellungen, Versand und Lagerhaltung. 

Zu den von Swisslog realisierten eigenständigen AutoStore-Lösungen gehören Projekte für TTV, Deutschland, Bio Partner, Schweiz, Stihl, Spanien, und RoboStores, VAE. Dank der schlanken Projektabwicklung von Swisslog können eigenständige Systeme sehr oft innerhalb von sechs Monaten realisiert werden, was einen schnelleren ROI ermöglicht. AutoStore-Kunden von Swisslog profitieren von einem dedizierten Ansprechpartner, der die Gesamtverantwortung für jeden Aspekt des Projekts übernimmt und sie von der ersten Anfrage bis zum Projektabschluss und darüber hinaus betreut.

Der Spezialist für Dichtungen und Gleitlager TTV (Technische Teile Vertrieb GmbH) nutzt AutoStore zur Optimierung seines Kleinteilehandlings. AutoStore hat dem Unternehmen ermöglicht, die Lagerung und Kommissionierung viel schneller und platzsparender zu organisieren, als es mit einfachen Regalen und manuellem Handling je möglich gewesen wäre. Das neue System arbeitet auch unter höchster Belastung zuverlässig. Es verfügt über 15.000 Lagerplätze und zunächst vier AutoStore-Roboter mit zwei Ports für Wareneingang und Kommissionierung.

Einfache Integration in komplexe Lageranwendungen

Komplexe und voll integrierte AutoStore-Lösungen haben längere Vorlaufzeiten und werden in der Regel schrittweise implementiert. Zu den grossen Brands, die Swisslogs Kompetenzen bei diesen gross angelegten Implementierungen nutzen, gehören ASDA, Grossbritannien, Arvato, Niederlande, Brack, Schweiz, Varner, Schweden, und Radwell, USA.

Swisslog realisierte das AutoStore-System bei Arvato Supply Chain Solutions schnell und unkompliziert
Arvato Supply Chain Solutions entschied sich für AutoStore, um die E-Commerce-Auftragsabwicklung für Rituals Cosmetics Enterprise mit beweglichen Kommissionierwagen und einem Swisslog QuickMove-Fördersystem zukunftssicher zu gestalten.

Die erste Phase wurde 2019 mit einem Grid von bis zu 36.000 Behältern, 36 Robotern, sechs Kommissionierstationen und zwei Eingangsstationen installiert. Eine zweite Phase mit 65 zusätzlichen Robotern und sechs weiteren Kommissionierstationen wurde aufgrund der steigenden Nachfrage im E-Commerce während der Pandemie vorgezogen. 

Eingehende Aufträge werden in der logischsten Reihenfolge einem Put-to-Light-Kommissionierwagen zugewiesen. Der Kommissionierer führt den Wagen durch die Fastmover-Zone, wo Triple-A-Bestellungen und grössere Produkte dem richtigen Auftragsbehälter zugewiesen werden. Die Wagen werden dann an den AutoStore-Kommissionierstationen platziert, wo die Aufträge nach dem Put-to-Light-Prinzip abgearbeitet werden. Etwa 80 Prozent der Aufträge werden automatisch abgewickelt.
 

Swisslog AutoStore-Installationen werden über die modulare Lagerverwaltungs-Softwareplattform SynQ verwaltet. Das SynQ AutoStore-Modul wurde von den internen Softwareexperten von Swisslog speziell entwickelt, um die Effizienz von AutoStore zu maximieren und eine vollständige Integration mit komplexeren Lageranwendungen zu ermöglichen. Es bettet intelligente Funktionen in den Betrieb ein und synchronisiert die Lagerautomatisierungskomponenten auf bestmögliche Weise. 

Das WMS SynQ von Swisslog deckt das gesamte Spektrum der Lieferkettenanforderungen Ihres Unternehmens ab, um Ihren Lagerbetrieb im Zeitalter von Industrie 4.0 zu optimieren.

Durch den Einsatz von Robotern und Behältern zur schnellen Bearbeitung von Kleinteilbestellungen nutzt AutoStore den verfügbaren Platz besser als jedes andere automatische System. Das einzigartige Design ermöglicht das direkte Stapeln von Behältern übereinander und die Lagerung mehrerer SKUs in einem einzigen Behälter. Selbstverständlich lernt das System, welche Produkte eine höhere Rotation haben, und lagert sie in den obersten Ebenen, um kürzere Kommissionierzeiten zu gewährleisten. 

AutoStore ist nicht nur platz- und arbeitssparend, sondern verbessert auch die Produktivität, Qualität und Sicherheit. Auf Industriebrachen kann das System durch Nachnutzung zu positiven Veränderungen führen und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen in einem dynamischen Geschäftsumfeld sicherstellen.

Über Swisslog

Swisslog ist führend auf dem Gebiet der daten- und robotergesteuerten automatisierten Logistiklösungen und bietet zuverlässige, modulare Servicekonzepte an. Als Partner zukunftsorientierter Unternehmen setzen wir neue Standards in der Lagerautomatisierung – für zukunftssichere Produkte und Lösungen. Swisslog ist Teil der KUKA Gruppe. Unsere Kunden vertrauen auf die Kompetenz und den persönlichen Einsatz von über 14.000 engagierten Mitarbeitenden weltweit.

Kontakt

Gabriel Meier
Swisslog Communications
gabriel.meier@swisslog.com

Bilder für Berichte herunterladen

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen