Swisslog baut Spitzenposition als weltweit führender AutoStore Integrator weiter aus

Swisslog baut Spitzenposition als weltweit führender AutoStore Integrator weiter aus

Nachfrage bei Swisslog für AutoStore auf Rekordhoch / Mehr als 130 verkaufte Projekte / Weltweit führender AutoStore Integrator / Einziger Systemintegrator von SAP EWM und AutoStore.

31. Oktober 2018

Die weltweite Zunahme des E-Commerce im Business-to-Consumer- und Business-toBusiness-Segment sowie die steigenden Erwartungen nach kurzen Lieferzeiten haben zu einer steigenden Nachfrage nach flexiblen, skalierbaren, modularen Robotiklösungen geführt. Die hochflexible und platzsparende Lagerlösung AutoStore, bei der Behälter wie in einem großen Würfel übereinandergestapelt werden, ist im E-Commerce sowie in der KleinteileLogistik vieler Unternehmen deshalb zu einer unverzichtbaren Lösung geworden. Das skalierbare System lässt sich in fast jeder Lagerumgebung schnell bereitstellen, was im Vergleich zu regalbasierten Lagersystemen zu einer spürbar verbesserten Produktivität und Raumnutzung führt.

"Ich bin stolz darauf, dass wir die Effizienz in den Kleinteilelagern unserer Kunden durch unsere langjährige Erfahrung in der AutoStore Integration, vor allem aber auch durch das Einbringen eigener Umsetzungsideen stetig weiter verbessern konnten“, betont Dr. Christian Baur, CEO von Swisslog Logistics Automation, und blickt gespannt darauf, was die Zukunft weiter bringt: „Wir freuen uns auf jedes neue Automatisierungsprojekt auf der Basis unserer skalierbaren, modularen Lösung. Denn jede AutoStore Implementierung bringt einen enormen Mehrwert für unsere Kunden.“ 

 

AutoStore Integrator seit 2009

Die Erfahrung von Swisslog mit AutoStore reicht bis ins Jahr 2009 zurück. Swisslog zählte damals zu den AutoStore Integratoren der ersten Stunde. Den ersten Kundenauftrag für das kompakte Lagersystem erhielt Swisslog von AVNET, einem in München beheimateten Distributor für elektrische Komponenten, für deren neuen Logistikzentrum. In der Folge wuchs das Kundeninteresse an dem System. Unternehmen wie die Competec Gruppe entschieden sich für die AutoStore Lösung, um ihrem Wachstum mit einer zukunftsfähigen Logistiklösung zu begegnen.

„Mit AutoStore haben wir eine probate und funktionierende Lösung gefunden“, bestätigt René Fellmann, CEO der Competec Logistik AG. „Unsere Kunden profitieren von schnellen und fehlerfreien Prozessen. In unserer eigenen Logistik sorgt das System für maximale Wirtschaftlichkeit. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass wir mit AutoStore in Zukunft weiter wachsen werden. Insgesamt sind wir mit unserem System sehr zufrieden, da wir mit der ECommerce-Lösung von Swisslog sämtliche Herausforderungen in der Kleinteilelogistik hervorragend meistern können. "

Swisslog hat mittlerweile mehr als 130 AutoStore Projekte in 19 Ländern verkauft. Fast 124 dieser Systeme wurden bereits implementiert. Nach 10 Jahren erfolgreicher Projektierung und Umsetzung der AutoStore Lösung hat Swisslog damit wie kein anderes Unternehmen aus dem Bereich der Logistikautomatisierung seinen Erfahrungshorizont in der Konzeption, Entwicklung und Implementierung des Systems erweitern können. Die Bandbreite reicht dabei vom weltweit größten AutoStore System mit 361.000 Lagerplätzen bis hin zur kleinsten AutoStore-Anlage der Welt, die Platz für maximal 1.000 Behälter bietet. 

 

SAP EWM-Anwendung für AutoStore 

SAP EWM-Lösungen aus dem Hause Swisslog ergänzen das unternehmenseigene Software-Portfolio für das Management und Steuerung von manuellen und vollautomatisierten Intralogistik-Technologien. „Wenn es um die Verbindung von AutoStore mit SAP geht, sind wir die einzigen, die alles aus einer Hand anbieten“, erklärt Dr. Christian Baur und fügt hinzu: „Mit einem Marktanteil von 50 Prozent an sämtlichen weltweit verkauften AutoStore Lagern sind wir der führende Kompetenzträger in diesem Bereich“. Davon profitieren unter anderem Unternehmen wie die Schweizerische Post oder das Schweizer Pharmaunternehmen Roche. 

 

Neue AutoStore Design-Funktionen für künftige Herausforderungen

Kurze Lieferzeiten und steigende Kundenerwartungen sind Themen, die von der Logistik in den kommenden Jahren Höchstleistungen abverlangen werden. Bei immer mehr Unternehmen führt dies ins Bewusstsein, dass sich Software- und Robotik-Innovationen zu den wichtigsten Eckpfeilern für ein erfolgreiches Marktwachstum entwickeln werden.

Die intelligente und roboterbasierte Kommissionieranwendung ItemPiQ von Swisslog bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Durchsatz sowie die Genauigkeit in der Kommissionierung schnell und flexibel zu erhöhen. Gepaart mit flexibler Software, die Swisslog für seine AutoStore Kunden bereitstellt, verfügen Unternehmen somit über alle wichtigen Werkzeuge, um ihr Lager auf künftige Herausforderungen vorbereiten zu können. Aufbauend auf der Vision des bedarfsorientierten und selbstlernenden Lagers, wird Swisslog seinen Kunden in den kommenden Jahren zahlreiche neue Design-Funktionen rund um das AutoStore Konzept zur Verfügung stellen. Lesen Sie hier, wie die urbane Logistik in Zukunft noch dynamischer wird.

 

Über Swisslog Logistics Automation

Wir gestalten die Zukunft der Intralogistik mit robotergestützten, datengesteuerten und flexiblen Lösungen, die für unsere Kunden außergewöhnlichen Mehrwert schaffen. Mit automatisierten Systemen und Software steigern wir die Performance von Lager- und Verteilzentren. Unser integriertes Angebot umfasst Beratung, Systemdesign und -implementierung sowie lebenslangen Kundensupport in mehr als 50 Ländern. Swisslog gehört zur KUKA Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen mit mehr als 14.000 Mitarbeitern.

Newsmeldung herunterladen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay